Keine Termine
A+ R A-

U18 fährt zur WDM

Am Samstag fand die zweite Qualifikationsrunde zur Westdeutschen Meisterschaft der weibl. U18 Jugend statt. Gegner des Teams vom SCU Lüdinghausen waren die Mannschaften von TG  Schwelm, den SolingenVolleys  und vom TSC Gievenbeck. 

Wollte man sich in dieser Vierergruppe sicher für die Westdeutsche Meisterschaft in Wachtberg im März qualifizieren, so musste am besten ein Gruppensieg her. Mit dem Willen, dies zu realisieren, startete die von Christine Drees und Oliver Freitag trainierte Mannschaft voll motiviert gegen das Team aus Münster. Nach gerade einmal 30 Minuten konnte ein glatter 2:0 Sieg (25:10, 25:12) auf der Habenseite verbucht werden. In diesem Spiel zeigte sich bereits die Leistungsbreite im Lüdinghauser Kader, denn auch viele Spielerwechsel führten zu keiner Unterbrechung des Spielflusses. Im zweiten Spiel ging es dann bereits um den vermeintlichen Gruppensieg, da sowohl Lüdinghausen als auch Schwelm jeweils ihre ersten Partien für sich entscheiden konnten. Die Lüdinghausener Mädchen begannen den ersten Satz verschlafen und mit zu wenig Druck, während die SolingenVolleys clever spielten und der Heimmannschaft sowohl in Annahme und auch in Abwehr ihre Schwächen aufzeigte, so dass der erste Satz in der Deutlichkeit verdient mit 25:14 an den Gegner ging. Der zweite Satz begann ausgeglichen, die SCUlerinnen begannen das Spiel des Gegners zu  lesen und die Eigenfehlerquote zu senken. Nach Aufschlagserien von Dörthe Wienker und Louisa Kaiser konnten Spielerinnen und Trainer den Satzausgleich (25:16) feiern. Hatte man auf Solinger Seite die Hoffnung nun an die Euphorie des ersten Satzes anzuknüpfen und die Lüdinghausenerinnen wieder in die Bedrängnis zu bringen, sah man sich getäuscht. Neben einer stabilen Aufschlagleistung zeigten die Steverstädterinnen  aus einer stabilen Annahme heraus ein sehr variables und druckvolles Angriffsspiel und gewannen den dritten Satz mit 15:8. Im letzten Gruppenspiel war dann das Team aus Schwelm, letztjähriger Teilnehmer an der WDM U16, der Gegner. Obwohl Schwelm die ersten beiden Spiele verloren hatte, ging man auf Seiten des SCU mit Respekt zu Werke. Letztlich zeigte sich das Team jedoch taktisch und auch technisch überlegen, so dass nach einem klaren Sieg die Qualifikation zur Westdeutschen Meisterschaft bejubelt werden konnte.

Spielerinnen: Pauline Aldenhövel, Johanna Althoff, Sina Allzeit, Klara Beisch, Louisa Bürger, Elena Ganz, Louisa Kaiser, Rieke Kaiser, Svenja Kroll, Hannah Regenbogen, Dörthe Wienker, Anna Schulze zur Wiesche, Frieda Zurhove