A+ R A-

2. Wettkampftag „Tour de Volley“

Achim Franke, in Vertretung von Jürgen Urban, als Vorstandsmitglied des Volleyballkreises Coesfeld, war einfach nur happy. 85 Kinder aus Senden, Olfen, Buldern, Ascheberg, Coesfeld und Lüdinghausen warteten mit großer Spannung auf diesen Wettkampftag. Sehr viele Eltern und Freunde wollten natürlich ihre Kinder sehen, aber auch das erwartete Spiel der Junioren-Nationalmannschaft aus Israel gegen das Team vom Bundesstützpunkt Münster.

Spannende Jugendspiele gab es viele zu sehen. Bis zur vorletzten Runde der Bambini-Runde lagen vier Teams punktgleich auf dem ersten Platz. Im letzten Spiel trafen die beiden Erstplatzierten des 1. Wettkampftages aufeinander. Sie lieferten sich ein spannendes Duell auf Augenhöhe. Letztlich waren es aber die „Feuerbälle“ aus Lüdinghausen, die sich gegen die „Logos“ aus Coesfeld durchsetzen konnten. Da auch die „ Donats von Union“ die gleiche Punktzahl wie die Feuerbälle errangen, gab es 2 Erstplatzierte. Auf dem Siegertreppchen standen bei den Bambinis die Feuerbälle, die Donats und die Logos.Die Feuerbälle konnten ihr gelbes Trikot aus 2 Wettkampftagen verteidigen und treten in diesem beim nächsten Turnier an. Leider waren außer 2 Union-Teams keine anderen Mannschaften bei den Profis angetreten, so dass auch hier die beiden ersten Plätze nach Lüdinghausen gingen. Die Siegerehrung war dann das Highlight für die Kinder. Die Spielerinnen aus Israel und Münster bildeten ein Spalier für die Kinder aus dem Volleyballkreis Coesfeld. „Schau dir mal diese Augen der Kinder an“, ein Vater aus Ascheberg war genau so happy wie seine Tochter. Einige glückliche Kinder konnten dann bei der Verlosung Trikots gewinnen von den Profis und ehemaligen Unionistinnen Sina Fuchs und Hanna Orthmann.